Politischer Klönschnack mit dem Gastredner Wolfgang Bosbach


Rund 250 Gäste sind gestern Abend der gemeinsamen Einladung des CDU Stadtverbands Cloppenburg und mir zum Politischen Klönschnack ins Hotel Taphorn gefolgt. Gemeinsam konnten wir als besonderen Gast Wolfgang Bosbach begrüßen, der uns in einer sehr humorvollen aber auch ernsten Ansprache seine Sicht auf die aktuelle Lage der CDU mitteilte.
So warb er unter anderem darum, dass die Union auch weiterhin eine Partei der Mitte bleibt und in der kommenden Führungsfrage nicht wie die SPD auf eine Doppelspitze setzt, denn dies sei auch kein Heilmittel. Ebenfalls berichtete er über die Erfolge der aktuellen großen Koalition. Zwar brauche man als Politiker ein schnelles Pferd, wenn man die Wahrheit sage, aber die Performance der aktuellen Regierung sei gut. Als Beispiel nannte er die Gesundheitspolitik.
Bosbach:"In Deutschland wird stets über die Gesundheitspolitik hergezogen. Sobald ein Deutscher jedoch im Ausland krank wird, will er so schnell wie möglich nach Deutschland zurück." Dies zeige bei aller Kritik die Realität in unserem Land.
Besorgt zeigte Bosbach sich hingegen über die aktuelle Instabilität in Europa. Während andere Länder in Europa sehr häufig ihre Regierungen wechseln und scheitern lassen, hatte Deutschland in den letzten 38 Jahren nur drei Regierungschefs. Diese politische Stabilität ist es, die Deutschland so erfolgreich gemacht hat. Es liegt an uns, diese politische Stabilität auch für die Zukunft zu sichern.
Ich bedanke mich bei Herrn Bosbach für diesen tollen Abend, bei dem CDU Stadtverband Cloppenburg und beim Hotel Taphorn für die tolle Vorbereitung aber auch bei allen Teilnehmern und Gästen. Ich freue mich bereits auf den nächsten politischen Klönschnack in 2021.
Euer Christoph.

Nach oben